Warum auch du sportlicher bist, als du denkst.

Der Sportunterricht in der Schule hat mir vor allem eins beigebracht: Ich bin hoffnungslos unsportlich. Doch ist das wirklich so?

Leichtathletik war meine persönliche Katastrophe – genauso wie Turnen, Schwimmen oder jegliche Sportart, die einen Ball beinhaltet. Während andere Schüler den Sportunterricht immer total super fanden, habe ich ihn gehasst und drei Kreuze gemacht, als ich damit endlich durch war. Damit, das ich jemals in irgendetwas sportlichem gut sein würde, habe ich also relativ schnell abgeschlossen. Mittlerweile weiß ich: Das ist kompletter Blödsinn.

 

Sportunterricht hat eigentlich nichts mit Sportlichkeit zu tun

.. Zumindest meiner Meinung nach. Denn mal ganz ehrlich, diejenigen, die im Sportunterricht in einer Disziplin richtig gut waren, betreiben den Sport zu 99% auch in ihrer Freizeit – nicht nur für 3 Stunden einmal in der Woche. Das diejenigen dann natürlich auch besser sind, als die, die es vielleicht zum ersten mal machen, dürfte klar sein. Demotivierend ist es natürlich trotzdem, vor allem wenn man sich anstrengt und es trotzdem nicht klappt.

Also: selbst wenn der Sportunterricht nicht den erwünschten Erfolg bringt, hat es ein gar nichts damit zu tun, das du nicht sportlich bist. Vielleicht war es nicht die richtige Sportart, vielleicht zu wenig Zeit zum üben. Aber davon darf man sich nicht entmutigen lassen.

 

Eine Sportart finden die zu sich passt

Tanzen, Schwimmen, Reiten, Gymnastik, Laufen, Badminton, Schwimmen – Es gibt x Sportarten und darunter auch eine, die zu einem persönlich passt. Man muss sie nur finden; und dabei vielleicht auch ein bisschen rumprobieren bis man etwas hat, mit dem man auch auf lange Sicht glücklich wird.

Ich habe einige Jahre getanzt, war Reiten, beim Zumba und habe Zuhause Youtube Workouts gemacht. Ich weiß mittlerweile, das ich absolut kein Mensch für Team- oder Manschafts-Sport bin, sondern lieber konzentriert für mich durchziehe. Und das wann und wie ich will und nicht gebunden an irgendwelche Kurszeiten oder Wetterbedingungen. Für mich das Krafttraining die ideale sportliche Lösung um fit zu bleiben. Vor allem hat es mir gezeigt, das ich doch nicht so unsportlich bin, wie ich immer gedacht habe. Auch, wenn ich kein Basketball-Star oder Schwimm-Profi werde, kann ich trotzdem etwas für meinen Körper und besonders meine Gesundheit tun.

 

Und wie finde ich nun das Richtige?

Ganz einfach: Probieren geht über studieren. Überlegt euch auf was ihr Lust habt und legt los. Wenn ihr das nicht alleine machen wollt, schnappt euch einen Freund oder eine Freundin – Zusammen ist man ja bekanntlich motivierter. Bei vielen Sportarten gibt es praktischerweise auch Schnupperstunden, wo man sich das ganze erst einmal unverbindlich anschauen und ausprobieren kann. Auch Kurse von Vereinen oder Volkshochschulen finde ich eine super Möglichkeit mal etwas neues zu entdecken und meistens seid ihr hier nicht der Einzige, der neu dabei ist.

Macht ihr gerne Sport? Und vor allem: Welchen? 🙂

Follow my blog with Bloglovin

28 Kommentare

  1. Hey! Danke für diesen tollen Beitrag! Ich habe vor kurzem auch mit den joggen angefangen und war ganz überrascht von mir selbst!^^^…ich brauch echt noch viel mehr kondition, aber hätte mich selbst noch viel schlechter eingeschätzt :D…also, manchmal muss man einfach was wagen und auch mal an sich selbst glauben! Jetzt ist erstmal urlaub schenna angesagt…also so viel laufen ist gerade nicht, aber nächste woche greife ich wieder an! :))…Danke nochmal und ganz viele Grüße! Pia

    1. Vielen Dank liebe Pia! 😊 Kondition ist einfach trainingssache- du wirst sehen, das wird immer besser! Aber erfreut mich sehr, dass dein erstes Mal so super lief 😊 geniess jetzt erst mal den Urlaub!

  2. Hallöchen, ich selber mache total gerne Sport, aber habe zum Beispiel den Schulsport (fast) immer gehasst. Der Unterricht steht und fällt nämlich natürlich mit den Lehrern, und bis auf mein Sport LK Lehrer waren alle anderen Lehrer Flops. Außerdem macht man in der Schule ja auch viel, was einem persönlich ja keinen Spaß macht.
    Übrigens habe ich mir letztens ähnliche Gedanken gemacht und daher einen Blogbeitrag zum Thema „die richtige Sportart finden“ verfasst. Ich hab gedacht, weil das ja thematisch passt, setze ich den Link hier mit rein, ich hoffe, dass ist okay. Vielleicht kann ich ja damit jemandem helfen.
    http://turnschuh-in-bewegung.de/richtige-sportart/
    Liebe Grüße!

    1. Da hast du soooo recht, auf den Lehrer kommt es tatsächlich auch am meisten an. Da hatte ich allerdings leider nicht immer unbedingt Glück 😀
      Vielen Dank auch für deinen Beitrag! 🙂

    1. Ich bin mir sicher du findest auch noch eine Sportart die dir wirklich gefällt 🙂
      Und selbst wenn nicht – es muss ja auch nicht unbedingt Sport sein was man gerne macht, vielleicht liegt dir Musik oder Kunst mehr! 🙂

      Liebe Grüße

  3. Super Post! Bin genau deiner Meinung.
    Ich bin auch nicht sehr gut im Sportunterricht in der Schule, aber ich liebe es zu Tanzen, was ich auch fest mache und zu Hause mache ich gerne workouts.
    Das ist aber bei dem Schulsystem wohl so..

    Liebste Grüße,
    Sarah ♥
    rosegoldengirl.blogspot.com

    1. Hi Marcel, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
      Da bin ich genau deiner Meinung, ich gehe auch viel lieber ins Studio als eine Ballsportart zu machen 😀

      Liebe Grüße

  4. Hi Stephi, ich wurde wegen deinem Kommentar aufmerksam (: Somit musste ich gleich bei dir vorbeischauen😊 Ich finde deine Beiträge ganz toll und sehr inspirierend!
    Mit dem Sportunterricht gebe ich dir vollkommen recht, da es bei mir ein ähnlicher Fall ist. Nichts desto trotz lasse ich mich nicht demütigen 💪🏽
    XOXO Luana

    1. Vielen Dank liebe Luana 🙂
      Richtig so, ich finde vor allem in der Schule hat doch auch jeder andere Stärken. Ich bin mir sicher du findest auch noch die richtige Sportart für dich!

      Liebe Grüße ❤

  5. Ich finde, dass du total Recht hast! Ich habe zwar damals den Sportunterricht geliebt, aber habe eben auch „meine“ Sportarten. Ich reite nun seit über 20 Jahren bis heute 2-3x die Woche und gehe laufen – das ist was ich liebe und brauche, um den Kopf frei zu kriegen 🙂

    1. Eben, jeder hat doch etwas in dem er besonders gut ist oder einfach Spaß daran hat – und darauf kommt es schließlich an 🙂
      Liebe Grüße

  6. Hallo Stephi 🙂
    Ich stimme dir zu 100% zu! Ich hab auch in der Schule immer den Sportunterricht gehasst, aber in meiner Freizeit getanzt, war Reiten und habe irgendwann angefangen ins Fitnessstudio zu gehen. Momentan ist bei mir aber echt die Luft raus und ich hab schon ewig keinen Sport mehr gemacht. Ich hoffe bald finde ich mal wieder die Motivation anzufangen. 😀
    Vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar auf http://www.livinglikegolightly,com
    Alles Liebe
    Alexadnra

    1. Hi Alexandra 🙂 Da sind wir uns ja tatsächlich sehr ähnlich! 😀 Und deine Motivation kommt bestimmt auch wieder, es gibt eben auch so Phasen da hat man einfach keine Lust 🙂
      Liebe Grüße

  7. Ein sehr toller Beitrag!
    Ich habe auch schon sehr viele Sportarten ausprobiert, ich mag die Abwechslung.
    Pole Dance und Yoga habe ich eigentlich am längsten gemacht und mache ich zwischendurch auch immer noch. 🙂 Was ich gar nicht mag, dass ist joggen… 😀
    Das Fitnessstudio reizt mich zur Zeit auch so gar nicht…
    Mal sehen was ich im neuen Jahr für einen Lieblingssport für mich entdecke, ich mag die Abwechslung einfach sehr. 🙂
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    1. Vielen Dank Tamara 🙂
      Pole Dance klingt aber auch super, das steht auch noch auf meiner Liste was ich ausprobieren möchte! Beim laufen kann ich mich nur anschließen .. 😀
      Du findest bestimmt was, wie du schon sagst, die Abwechslung und das Ausprobieren macht es auch manchmal einfach aus 🙂

      Liebe Grüße

    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Beim Laufen kann ich das gut verstehen, da ist es zu zweit irgendwie motivierender! Ansonsten schaue ich auch nebenbei auf dem Laufband gerne mal eine Serie oder Youtube Video 🙂

      Liebe Grüße

  8. Ein toller, motivierender Beitrag! Ich gehe zur Zeit regelmäßig ins Fitnessstudio und eigentlich reite ich auch, aber das lässt die Zeit momentan leider nur unregelmäßig zu… Ich würde aber richtig gerne einen Standarttanzkurs belegen, Ist ja auch Sport 🙂
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    1. Vielen Dank! 😊 ja die Zeit ist da immer ein großes Problem :/ ein Standard Tanzkurs ist aber auch super, das habe ich auch ein paar Jahre gemacht! 😊 ich drücke dir die Daumen das du einen passenden Tanzpartner findest, so macht das ja gleich viel mehr Spaß 💪🏻

      Liebe Grüße

Leave a Response

*