So bringst du endlich Ordnung in deinen Kleiderschrank!

Du hast das Chaos in deinem Kleiderschrank mehr als satt? Mit diesen Tipps schaffst du einfach und effektiv Ordnung!

Ich hasse Unordnung in meinem Kleiderschrank. Leider lässt es sich bei der Menge an Klamotten die ich besitze und dem begrenzten Platz im Kleiderschrank aber nicht vermeiden, dass man schnell mal den Überblick verliert. Meinen Kleiderschrank noch einmal komplett auszumisten und zu sortieren, war deswegen eines der Dinge, die ich vor 2017 noch erledigen wollte. Um das Ende vornweg zu nehmen – ich war sehr erfolgreich und es war nur halb so schlimm wie gedacht. Fall du auch noch vor der gleichen Herausforderung stehst, kann ich dir diese Tipps ans Herz legen:

 

Sei radikal beim ausmisten

Du tust dir selbst nur einen Gefallen. Ich habe meinen gesamten Schrank ausgeräumt und auf drei Haufen sortiert: Brauche ich – Brauche ich vielleicht – Brauche ich nicht. Alles, was ich die letzten Wochen nicht angezogen habe, wurde konsequent aussortiert (Was soll man zum Beispiel mit einem Sommerkleid im Winter?). So hast du auch tatsächlich nur noch das im Schrank, was du auch wirklich trägst und verschenkst keinen Stauraum 🙂

 

Wohin mit den aussortierten Sachen?

Darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht viele Gedanken gemacht, weil ich dafür aktuell einfach nicht den Kopf habe. Ich werde meine Sachen erst mal wieder nach Hause bringen und in einer ruhigen Minute überlegen, was davon ich auf Kleiderkreisel oder Ebay verkaufen kann oder was sich für die Kleidersammlung eignet. Ansonsten ist natürlich auch ein Flohmarkt immer eine gute Option. Zur Not, wenn die Sachen wie bei mir schnell verschwinden müssen, tut es auch eine große Box, die du unters Bett schieben kannst.

 

Klamotten richtig aufhängen

Ich hänge meine Sachen eigentlich immer nach Farbe sortiert auf – das sieht zum einen viel schöner aus als quer durcheinander, zum anderen spart es Zeit wenn man ein bestimmtes Teil sucht. Erinnerst du dich an den vielleicht-Stapel aus dem ersten Schritt? Diese Sachen hänge ich mit dem Bügel verkehrt herum auf. Hängen sie nach einigen Monaten immer noch genauso, weißt du, das du sie wieder nicht angezogen hast und es an der Zeit ist, sich auch von ihnen zu trennen.

 

Ordnung in Schubladen

Schubladen sind der größter Feind der Ordnung weil hier schnell das gewühle losgeht. Als ich mir vor 2 Jahren komplett neue Möbel gekauft habe, war mein Motto deswegen ganz klar „Weiß und praktisch“ – fündig wurde ich mit der Malm Kommode von Ikea. Falls du, so wie ich, deine Unterwäsche und Socken auch in einer Schublade aufbewahrst, kann ich dir solche Ordnungskästchen empfehlen. Sie kosten nicht die Welt und es gibt sie praktischerweise in verschiedenen Größen.

 

Klamotten einsortieren

Seitdem ich diesen Hack gefunden habe, möchte ich eigentlich nicht mehr ohne ihn leben, denn er macht einem die Ordnung so viel einfacher: Ich lege meine Klamotten nicht mehr auf einen großen Stapel, sondern falte sie noch einmal in der Mitte und sortiere sie nebeneinander ein. So muss man auf der Suche nach T-Shirt xy nicht erst die ganze Schublade durchwühlen sondern sieht gleich auf einen Blick wo es sich befindet. Das funktioniert natürlich nicht nur für Shirts, sondern auch für Hosen oder Pullover 🙂

 

Habt ihr noch weitere Tipps für Ordnung im Kleiderschrank? 🙂

36 Kommentare

  1. Tolle Tipps!!!! Ich bevorzuge es auch, meine Sachen nach Farben zu sortieren. Zusätzlich sortiere ich sie je nach Typ. Das heißt, alle Hemden hängen zusammen, zuerst die weißen, dann die schwarzen und so weiter. Kleider hängen auch separat. Was meine T-Shirts angeht, da gibt es Stapel bei mir. Ich habe leider keine Kommode oder so was, dementsprechend kann ich sie nicht anders sortieren.

    LG

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

    1. Vielen Dank Daria! Ohhh nach Typ zu sortieren wäre natürlich auch noch eine Idee – mal sehen ob ich das bei mir zuhause auch umgesetzt bekomme!

      Liebe Grüße

  2. Das kommt ja wie gerufen! Eine „Schrank-Aufräum-Aktion“ steht in diesem Jahr definitiv noch auf meiner To Do-Liste. Den letzten Tipp finde ich auch super praktisch. Bei meinem nächsten Kleiderschrank würde ich sicher mehr auf Schubladen als auf die typischen Fächer setzen. 🙂
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  3. Liebe Stephi,

    das sind ein paar tolle Tipps. Vor allem der letzte. Nur leider habe ich zu wenig Schubladen um meine Sachen so einzusortieren. Ich müsste auch mal wieder ausmisten, mein Kleiderschrank platzt schon aus allen Nähten…

    Ich wünsche dir ein wunderbares Weihnachtsfest mit deinen Liebsten und ein paar besinnliche Feiertage! <3

    Liebe Grüße,
    Maria

    1. Vielen Dank liebe Maria 😊
      Ich wünsche dir natürlich auch ein schönes, gemütliches Fest und solltest du die Tage noch dazu kommen – viel Spaß beim ausmisten 😊

  4. Wirklich tolle Tipps, den 1 oder anderen sollte ich auch mal beherzigen! Danke für den super Beitrag! 🙂
    Mein Kleiderschrank sollte auch mal wieder komplett aussortiert werden .. ich weiß, dass vieles dabei ist, dass ich schon lange nicht anhatte .. aber ich schaffs einfach nicht mich davon zu trennen :’D
    Aber ich glaub meine kleine Schwester würde sich bestimmt mal wieder freuen über ein paar Teile aus meinem Schrank! 😉

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

    1. Vielen Dank liebe Bianca 😊
      Das kenne ich leider auch zu gut, aber glaube mir, es ist so ein befreiendes Gefühl wenn man dann fertig ist 😄

  5. ja ich muss sagen ich bin eigentlich schon sehr fleissig was das ausmisten meines kleiderschrankes geht – habe letzten wirklich sehr sehr sehr viel ausgemistet – man fühlt sich danach viel freier an 🙂 u es ist dann so toll wen im kleiderschrank wirklich nur mehr die sachen drinnen sind – die man auch trägt 🙂
    von manchen teilen kann man sich jedoch einfach nicht trennen – obwohl ich weiß – das zieh ich nie nie nie mehr an 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    1. Du sagst es – ich finde man fühlt sich einfach so gut danach 🙂 Als hätte man ein wenig Ballast aus seinem Leben entsorgt!
      Dinge mit denen ich Erinnerungen verbinde kann ich allerdings auch nur ganz schwer ausmisten 😀

  6. Oh là là, das sind mal eine Menge guter Tipps! Wäre es jetzt nicht mitten in der Nacht und hätte ich morgen früh Uni, würde ich mich sofort an das Ausmisten meines Kleiderschranks machen. An sich habe ich ohnehin nicht viele Klamotten, da ich sehr bewusst shoppe und somit Fehlkäufe reduziere, aber mit der Zeit sammelt sich dann doch etwas an.
    Den letzten Tipp finde ich am besten, das muss ich wirklich umsetzen in meinem Schrank!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    1. Vielen Dank liebe Melia 🙂
      Viel Spaß beim umsetzen! Bewusst shoppen ist natürlich noch mal viel besser als ständiges ausmisten, das mache ich mittlerweile auch 🙂

      Liebe Grüße

  7. Also in meinem Kleiderschrank herrscht gähnende Leere 😉 Aber auch nur, weil der vor zwei Tagen erst fertig aufgebaut wurde und ich zu faul zum Einräumen war. Unordnung da drin kann ich aber auch nicht leiden – also her mit deinen Ratschlägen!

    Bei Kleiderkreisel habe ich mich vorsorglich vorgestern angemeldet, da ich eine Ausmist-Aktion plane. Ich hab so viel Zeug geschenkt bekommen irgendwann, was noch nie zu mir passte.

    T-Shirts habe ich seit einigen Monaten auch auf Bügeln hängen, da ich keine Schubladen besitze und die Stapel immer umgefallen sind, wenn ich gerade ausgerechnet was aus der Mitte oder gar von unten anziehen wollte. Und auch Pullover hängen bei Jacken und Blusen – nur die Jeans staple ich noch. Aber davon habe ich zum Glück nur wenige 🙂

    Liebe Grüße

    1. Ohhhh ein neuer Schrank ist aber auch ein ganz tolles Gefühl! Und perfekt um ordentlich neu anzufangen 🙂 Klamottenstapel kann ich auch gar nicht leiden, eben weil ich genau wie du immer das brauche, das ganz unten liegt 😀

      Liebe Grüße

  8. Sehr guter Beitrag! Ich habe die letzten Wochen schon ein bisschen aussortiert – aber nach dem Lesen deiner Worte werde ich nochmal ein wenig nachlegen. Es stimmt ja, was hat man von einem Kleidungsstück, dass nur auf dem Bügel hängt.

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Dann wünsche ich dir schon mal ganz viel Erfolg beim Ausmisten 🙂 So hast du schließlich auch wieder Platz für neue Lieblingsteile 🙂

      Liebe Grüße

  9. Ich sortiere auch sehr regelmäßig meinen Kleiderschrank aus. Ich mache das sogar ziemlich gerne 😉 Mit meinen Freundinnen haben wir uns angewöhnt ein Mal im Jahr einen Flohmarkt zu machen. Das macht immer Spaß und bringt neues Geld für Klamotten 😉
    Liebste Grüße,
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

    1. Kann ich verstehen, ich mache es tatsächlich auch ganz gerne 🙂 Und zusammen am Flohmarkt macht es ja auch gleich noch mal mehr Spaß – das werde ich im Frühjahr glaube ich auch mal ausprobieren 🙂

      Liebe Grüße

  10. Liebe Stephi, ein klasse Beitrag! Das Chaos in meinem Kleiderschrank habe ich auch den Kampf angesagt. 🙂 Zwischen Weihnachten und Silvester habe ich Urlaub und dann wird es erledigt. Vielen Dank für ein paar hilfreiche Tipps zur Ordnung im Schrank. Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.

    Liebste Grüße
    xo Sunny von http://www.sunnyinga.de

  11. Wow! Tolle Tipps! Ab Donnerstag habe ich Urlaub und mir eigentlich auch vorgenommen das Chaos in meinem Schrank zu beseitigen … Im Moment ist alles ein großes Wirrwarr an viel zu vielen Klamotten & dann gibt es natürlich noch den Stuhl … Alles was getragen wurde, jedoch noch sauber ist, liegt darauf verteilt .. Das muss echt aufhören.
    Jedoch finde ich es immer so schwer „Radikal“ zu sein. Ich denke mir immer: „Hey vielleicht trägst du das ja doch nochmal“ und zack hängt es wieder im Kleiderschrank.
    Mal sehen ob ich es wirklich schaffe die Tage!

    Schönen 4. Advent

    Grüße
    Anna

    https://hotchpotchlife.com

    1. Danke für deinen lieben Kommentar Anna 🙂 Oh Gott ja – der Stuhl 😀 Da brauchst du mir nichts erzählen, das kenne ich auch zu gut .. Ich drücke dir fest die Daumen das es dieses mal hinhaut 🙂
      Und für diese „Vielleicht“ Teile finde ich die Methode mit den umgedrehten Bügeln einfach super praktisch, probiere das unbedingt mit aus 🙂

      Liebe Grüße

    1. Danke Jana 🙂
      Diese Bretter finde ich auch richtig cool – ich glaube da werde ich mir auch noch eins zulegen. Bis jetzt bekomme ich meine Klamotten immer noch perfekt gefaltet von Zuhause wider, aber für die Zukunft merke ich mir das 🙂

      Liebe Grüße

  12. Tipps für eine bessere Ordnung in meinem Kleiderschrank kann ich immer gebrauchen. Mein Kleiderschrank ist immer ein halbes (oder ganzes) Chaos 😀 Das liegt unter anderem aber auch daran, dass ich nur eine kleine Kleiderstange habe und eigentlich unbedingt noch eine größere bräuchte. Da hab ich aber als ich mir meinen Schrank gekauft habe nicht drüber nachgedacht, da ich viel Hosen etc trage, die ich eigentlich nicht aufhängen muss. Mit der Zeit sammeln sich aber trotzdem viele Oberteile an, die man lieber aufhängen möchte…Mein Fazit: Die Nützlichkeit einer Kleiderstange nicht unterschätzen 😉

    1. Ohhh ja da sagst du was, ich finde solche Stangen auch mega praktisch 🙂 Hast du schon mal geschaut, es gibt auch solche doppelten Kleiderstangen – da passt dann noch mal mehr drauf 🙂 Kenne das vor allem von Blusen und Pullis, die hänge ich auch lieber auf als sie zusammenzulegen.

      Liebe Grüße

  13. super Tipps liebe Stephi!
    ich „miste“ tatsächlich 1- 2 mal im Jahr aus, muss aber zugeben, dass ich trotzdem die Ordentlichste Person beim Kleiderschrank bin. irgendwie wird es immer super chaotisch, wenn es schnell gehen muss.
    solche Schubladen-Kästen finde ich aber echt super und werde sie mir auch mal holen 🙂

    einen tollen Start in die neue Woche,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    1. Vielen Dank liebe Tina 🙂 Ja wenn es schnell gehen muss artet es auch immer in Chaos aus, aber das wird dann einfach später wieder beseitigt 🙂

      Liebe Grüße

  14. Wirklich ein toller und hilfreicher Beitrag!
    Den letzten Tipp finde ich besonder toll, so hat man einen tollen Überblick und muss nicht lange suchen.
    Ich bin beim Kleiderschrank Ausmisten leider sehr sehr nachlässig, ich tu mir verdammt schwer mich von Sachen zu trennen… man könnte das eine oder andere Teil ja vl. irgendwann noch einmal brauchen (sicher nicht). 😀
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    1. Vielen Dank liebe Tamara 🙂
      So geht es mir tatsächlich auch meistens – aber wenn ich mich dann mal überwunden habe, klappt es zum Glück ganz gut 🙂 Aber das „man könnte es ja noch mal brauchen“ kommt mir sehr bekannt vor 😀

      Liebe Grüße

Leave a Response

*