Ohne Musik, ohne mich.

AirPods und iPhone

Ohne Musik geht für mich nichts im Training. Gar nichts. Für mich dienen die Kopfhörer im Ohr nicht nur zur Motivation und Konzentration, sondern, blöd gesagt, auch als natürlicher Schutz vor anderen Menschen. Nach dem Motto „Siehst du, ich trainiere, stör mich nicht“. (Zum bedauern meines Umfelds, denn viele gehen anscheinend hauptsächlich ins Studio, um sich über Gott und die Welt auszutauschen)

Bis jetzt war mein kleiner, pinker iPod Nano mit der immer gleichen Playlist viermal die Woche mein treuer Begleiter. Da ich nun auf die AirPods umgestiegen bin und nun über mein iPhone Musik höre ist es an der Zeit, neue Musik-Inspiration zu suchen. Da ich zu dem Thema (noch) nichts nützliches sagen kann, habe ich Leute gefragt, die das eher können:

 


Lisa –  lisa.michaela 

Welche Musikrichtung hörst du während dem Training am liebsten? – EDM, Techno, manchmal auch Trap. 

Hast du Track/Playlist Empfehlungen? – Hardwell on Air, wenn es richtig eskalieren soll! Auf Spotify ist derzeit DJ Antoine mein Liebling. 

„Training und Musik ist wie Feiern, Ausrasten, Sterben und Wiedergeburt auf einmal!“

 


 

Louisa – eatcleananddelicious

Welche Musikrichtung hörst du während dem Training am liebsten? – Das kommt ganz darauf an, vor allem vor dem Urlaub höre ich lustigerweise sogar super gerne Ballermann Lieder beim Cardio. Ansonsten  gerne Charts!

Hast du Track/Playlist Empfehlungen? – Auf YouTube gebe ich, wenn ich was neues hören will gerne einfach Trainings Motivations Musik ein, da kommen die besten Lieder. 

Ich bin sonst kein Mensch, der für die Musik lebt – aber im Gym brauche ich es einfach. 

„Musik im Training darf nicht fehlen weil sie mir die nötige Motivation gibt, um noch weiter durchzuhalten, auch wenn ich nicht mehr kann.“

 


 

Myri – myri_fit

Welche Musikrichtung hörst du während dem Training am liebsten? – Ehrlich gesagt alles mögliche. Charts, House, Rap

Hast du Track/Playlist Empfehlungen? – The Mack – Nevada; Mark Morrison; Fetty Wap; Final Song 

„Musik gehört für mich ins Training, weil sie den Kopf frei macht.“

 


 

Alex – gym_ak

Wenn du deine Kopfhörer vergessen hättest würdest du .. – noch mal nach Hause oder nur halbherzig trainieren.

Welche Musikrichtung hörst du während dem Training am liebsten? – Alles was ballert. Hauptsache laut und mit Höhepunkt. 

Hast du Track/Playlist Empfehlungen? – Alles von Rock über Dubstep, bis hin zu Oldschool Hiphop.

 

 

Welche Playlist hört ihr während dem Sport am liebsten? Oder trainiert ihr lieber ohne?

31 Kommentare

  1. Toller Post, mir geht es ähnlich – vor allem wenn es um Cardio geht brauch ich was lautes und mit Beat 🙂 Lustigerweise sind meine Lieblingssongs bei Bodypump oftmals die richtig oldschoole Techno Songs – wobei ich privat niiiemals Trance oder Techno hören würde 😉 hahahaha Denn sonst kommt mir eigentlich nur HipHop und RnbB unter ♥

    xxx
    Tina

    1. Das kenne ich – Trance und Techno sind mir im Alltag oft zu „aufregend“ aber fürs Studio wirklich optimal 😊

  2. Hallo Stephi 🙂
    Ich reite hauptsächlich und seit etwa 2 Jahren mache ich regelmäßig Fitness dazu:) Lustigerweise hatte ich anfangs beim fitness auch nie musik gehört weil ich das bei meinem anderen Sport eben nie mache. Bis ich es einmal ausprobiert habe und gemerkt habe dass es für Fitness echt cool ist 🙂 Am liebsten höre ich Spanischsprachige Partymusik 😀

    Lieben Gruß!

    1. Beim Reiten lief damals sogar bei uns in der Reithalle Musik – aber natürlich nur in gemäßigter Lautstärke. Da finde ich es aber auch gar nicht notwendig 😊 Danke für den Tipp – die Spanier haben ja viel Feuer 😄

    1. Vielen Dank liebe Tina! Ich finde auch, die Mischung machts 🙂

      Dir noch unheimlich viel Spaß auf der Fashion Week!

  3. Auf ein neues, (Versuch einen Kommentar zu hinterlassen nummer Fünf)
    Bei mir geht im Alltag eigentlich nichts über Punk. Aber es ist wirklich interressant auch mal andere Meinungen dazu zu hören. Die Idee andere Leute zu fragen finde ich in den zusammenhang also sehr gelungen 🙂
    LG, Lenniac

  4. Sehr toller Beitrag. Ich kann ohne Musik gar nicht … egal ob duschen, oder beim Autofahren ^^ ich verstehe auch Leute die beim Trainieren lieber Musik hören als sich mit anderen zu unterhalten. Jeder möchte sich auf sein Training konzentrieren. 🙂

    Glg. Steffi

  5. Ohja, da hast Du recht 🙂 Ich nutze die Musik auch immer, um mich vor anderen zu schützen und aber auch um mich zu motivieren!
    Leider bringt der Schutz vor der Außenwelt nicht immer so viel, manche ignorieren das einfach und sprechen einen trotzdem an 😀

    Ganz liebe Grüße
    AnnaLucia
    http://annalucia.de

Leave a Response

*