Braucht man eine Apple Watch?

Mal abgesehen davon, dass es immer relativ ist, was man tatsächlich braucht; stelle ich mir schon ziemlich lange die Frage: Braucht man eine Apple Watch?

Da mein letzter Beitrag der Art über die AirPods sehr gut angekommen ist, habe ich mir gedacht ich versuche auch darauf eine Antwort zu finden.

Uhren? Bitte Analog!

Lange lange blieb ich stolzer Verfechter der analogen Uhren. Ich bin, was Uhren angeht, einfach ein klassischer Typ. Denn, was muss eine Uhr können? Richtig, die Zeit anzeigen. Wenn sie fortgeschritten ist, vielleicht noch das Datum. Mein Geschmack war groß und auffällig, bevorzugt von Michael Kors – oder wäre ich ein Mann, Diesel. Die Apple Watch hatte ich zwar immer im Hinterkopf, habe sie etliche male anprobiert und bei meinem Freund bewundert, aber richtig ist der Funkte nicht übergesprungen. Was mich am meisten gestört hat, war das Silikonarmband, das zwar sehr praktisch sein mag, aber so leider gar nicht fashiontauglich.

Rein von der Funktionalität einer Uhr würde ich also sagen; nein, man braucht definitiv keine Apple Watch.

 

Liebe auf den zweiten Blick

Meinen „Aha“-Moment hatte ich dann im letzten Sommer in Hamburg. Zu der Zeit trug ich kaum noch eine Uhr weil mir meine Modelle allesamt zu klobig und vor allem zu schwer geworden waren. Just for Fun waren mein Freund und ich im Apple Store und haben spaßeshalber die Uhr anprobiert – nur blieb es bei mir nicht beim Spaß. Ich war begeistert wie leicht und angenehm die Uhr sich am Handgelenk anfühlte. Am liebsten hätte ich sofort eine mitgenommen.

Geizig wie ich manchmal bin, würde ich wohl immer noch keine besitzen, hätte sie mir mein lieber Freund nicht zum letzten Geburtstag geschenkt. Ich gebe zu, er hat immer Ideen, die mich aus den Socken hauen, aber das war wirklich die Krönung.

 

Die Optik

Wie auch alle anderen Apple Produkte trifft auch die Apple Watch mit ihrem Design bei mir voll ins schwarze. Vom Material, das sich wahnsinnig hochwertig anfühlt, der Verarbeitung und dem typischen Minimalismus bin ich auch hier vollkommen begeistert. Und auch das Nylonband, welches ich aktuell trage, gefällt mir richtig gut.

An sich besteht die Watch nur aus einem kleinen Viereck mit zwei Knöpfen. Der Bildschirm ist logischerweise Touch und auf der Rückseite befindet sich der Pulsmesser.

 

Flexibilität

Eines der Dinge, die ich an der Apple Watch wirklich liebe. Man ist so flexibel, was die Wahl der Ziffernblätter und Bänder angeht, dass man sich nahezu nicht satt sehen kann. Eine Zeit lang fand ich Mikey Mouse total süß, momentan bin ich auf einen Chronographen umgestiegen. Besonders praktisch finde ich übrigens, dass man sich weitere Informationen wie Temperatur, Wetter, Datum aber auch Bewegung, Termine oder Aktien direkt auf den Ziffernbildschirm speichern kann.

 

Und wie funktioniert sie jetzt?

Kurz gesagt, die Apple Watch ist eigentlich kein eigenständiges Gerät, sondern spiegelt dein iPhone. Die Geräte sind per Bluetooth gekoppelt und alles, sofern du hast die Benachrichtigung aktiviert, was auf deinem iPhone ankommt, landet auch als Nachricht auf deiner Uhr. Schreibt mir jemand eine SMS oder Email, bekomme ich auch eine Push Benachrichtigung an meinem Handgelenk. Das ist voll doof denkst du dir? Ganz im Gegenteil. Mittlerweile liebe ich diese Funktion und vermisse es richtig, wenn ich die Apple Watch mal nicht trage. Der Bildschirm geht übrigens automatisch an, wenn man eine „Auf die Uhr schauen“ Bewegung macht.

Vor allem wenn ich unterwegs bin, sei es im Büro, beim Essen mit Freunden, beim Autofahren und co, möchte und kann ich nicht bei jedem Piep aufs Handy schauen. So bekomme ich die Nachricht entspannt auf die Uhr und kann sie unauffällig lesen. Dann weiß ich, ob es sich lohnt zum Handy zu greifen oder kann teilweise auch gleich direkt antworten.

Manche Apps lassen sich auch direkt auf der Watch benutzen. Instagram zum Beispiel, oder Twitter. Also zum schnell mal was nachschauen geht auch der kleine Bildschirm klar, stundenlang surfen möchte ich damit allerdings nicht. Dadurch, dass die Uhr über das Handy verbunden ist, braucht sie keine zusätzliche SIM Karte oder Guthaben.

 

Der Praxistest im Alltag

Es gibt einen Ort, an dem ich auf meine Apple Watch vor allem nicht mehr verzichten möchte – das Auto. Mal abgesehen davon, dass man während der Fahrt sein Handy nicht bedienen darf, sollte man es der Sicherheit zu liebe auch nicht tun. Mit der Uhr habe ich alles, was ich während des Autofahrens brauchen könnte direkt am Handgelenk. Navianzeige, Benachrichtigungen, Telefon. Ja, man kann über das kleine Ding tatsächlich telefonieren, ohne sein Handy in die Hand nehmen zu müssen.

Aber auch im Büro ist sie mir wirklich ans Herz gewachsen. Denn mal ganz ehrlich, wie sieht es denn aus, wenn man während der Arbeitszeit ständig das Handy in der Hand hat? Ob es nur eine dämliche Spam-Mail war oder eine wichtige Nachricht, können die Kollegen schließlich nicht riechen.

 

Der sportliche Aspekt

Ich muss gestehen, auch wenn es eine Apple Watch Sport ist – Sport habe ich damit noch kein einziges Mal gemacht. Dafür ist sie mir einfach zu schade. (Und ich mache keine, der aufgeführten, messbaren Sportarten :D) Ganz cool finde ich allerdings die Übersicht, wie viel man sich den Tag über bewegt. Was in meinem Fall eine ziemlich peinliche und traurige Bilanz ist. Mich spornt es aber auf jeden Fall an, eher die Treppe als den Aufzug zu nehmen und mich jede Stunde zumindest für eine Minute zu bewegen. Daran erinnert einen die Uhr sogar, falls man die letzte Stunde noch nicht aktiv war.

 

Die Apple Watch im homogenen Ökosystem

Und auch hier macht sie eine gute Figur. Weswegen ich sie absolut liebe: Ich kann die AirPods damit steuern und das iPhone kann derweil in der Handtasche bleiben. Lauter/Leiser machen und Song Weiterdrücken, alles kein Problem. Mit der Verbindung zu meinem iPhone hatte ich noch nie Probleme und auch die Reichweite ist ganz Akzeptabel.

Ohne iPhone funktioniert die Watch übrigens trotzdem zum Zeit anzeigen und Schritte zählen. Nur Nachrichten bekommt man dann keine mehr.

 

Fazit

Beim schreiben dieses Beitrags habe ich erst wieder gemerkt, wie begeistert ich von dieser Uhr eigentlich bin. Auf die Frage, ob man nun unbedingt eine Apple Watch braucht, kann würde ich trotzdem mit nein antworten. Die Male, wo ich vergessen hatte sie aufzuladen, kam ich auch mit einer normalen Uhr nirgends zu spät und gut durch den Alltag. Ob die Watch einem das Leben ein Stück angenehmer und komfortabler gestaltet? Ein ganz großes: JA! Tatsächlich merkt man erst, was einem fehlt, wenn man es hat. Für mich ist sie einfach Nice to have und hätte ich eher gewusst, wie praktisch sie ist, hätte ich gar nicht so lange gezögert.

Um nicht nur positives zu berichten, hier auch noch meine ehrlichen Kritikpunkte:

  • Noch ein Gerät, das man aufladen muss. Die Watch hält zwar knapp zwei Tage, allerdings ist das im Vergleich zu einer analogen Uhr ein Witz
  • Der Preis. Nachdem es auch andere Uhren im gleichen Preissegment gibt, vielleicht nicht unbedingt ein Kritikpunkt. Eine Uhr gibt es allerdings schon wesentlich günstiger
  • Noch mehr Digitalisierung. Wir sind sowieso schon immer und überall vernetzt und online, brauche ich das dann auch noch am Handgelenk dauernd im Blickfeld?

 

 

70 Kommentare

    1. Vielen Dank Janine 😊 Eben, wie schon geschrieben: Haben MÜSSEN tut man sie nicht, haben wollen allerdings gerne 😊

  1. Ansich eine nette Idee 🙂
    Doch für mich wäre das nichts.
    Bisher waren Uhren immer für mich etwas persönliches, etwas schickes, etwas was ich gern trage.
    Der Kumpel von meinem Freund hat auch so eine Uhr. Ist ganz cool, was sie so alles kann, aber ich würde sowas immer sehr schnell vernachlässigen und dafür ist sie mir dann doch zu teuer :O

    Liebe Grüße, Anja
    von http://www.featherandheart.de

    1. Danke für deine ehrliche Meinung – ich finde das muss auch wirklich jeder für sich entscheiden 😊 Ich verstehe deine Ansicht nämlich auch sehr sehr gut! Es gibt ja auch wahnsinnig viele, normale schicke Uhren 😊

  2. Danke für den Beitrag, wir (Freund und ich) diskutieren auch schon seit längerem , ob ich mir dieses Gerät anschaffen muss. Seiner Meinung nach ja – kein apple Store ohne „probiere sie doch mal an“ , Und ja, ich finde sie mittlerweile echt schön, aber genau was du sagst, noch ein „Gerät“ noch mehr Ablenkung etc.
    Aber man weiß ja nie …..:)
    Liebst , Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

    1. Sehr gerne Tascha, ich hoffe, ich konnte helfen 😊 So fing es bei mir auch an – es würde mich wirklich wundern, wenn du nicht auch noch schwach wirst 😄

  3. Ich habe meinem Mann eine Apple Watch geschenkt und er ist einfach hin und weg. Ich dachte zu anfangs nicht, dass man wirklich eine braucht. Tut man ja auch nicht….wie viele andere Dinge, braucht man nicht, ist aber dennoch toll zu haben. Ich muss sagen, dass wir beide sie mittlerweile lieben und vielleicht bekomme ich im Sommer auch eine. XO Julia http://fashionblonde.de

    1. Ich finde damit hast du es auf den Punkt gebracht – Brauchen tut man es nicht, aber wenn man eine haben möchte, finde ich steht dem nichts entgegen 😊

  4. Vielleicht sollte ich auch noch einen zweiten Blick wagen – denn ich bin auch noch kein Fan und besitze noch keine … irgendwie ist es mir zu schade um meine Kaptens und DWs 🙈

    Liebe Grüße

    Nicky

    1. Das habe ich auch gedacht, allerdings sehe ich die Uhr auch ganz klar als Fashion Accessoire! Nur weil man sie hat, heißt es nicht, dass man sie ausnahmslos tragen muss. Ich wechsle da auch immer noch nach Lust und Laune und Anlass 😊

  5. Bisher bin ich immer bei den klassischen, analogen Uhren geblieben. Allerdings erzählen mir immer mehr Leute begeistert von der Uhr und dein Beitrag hört sich auch sehr überzeugend an 🙂
    Praktisch ist sie auf jeden Fall, gerade zum Sport oder für das Auto würde sich das lohnen!

    Sehr interessanter Beitrag Liebes <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    1. Vielen Dank Patty 😊 Ja das kenne ich auch, manchmal kann ich es auch gar nicht haben eine Uhr am Handgelenk zu haben 😄

  6. Ein wirklich toller Post. Zu der Zeit, als die erste Apple Watch erschien, hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir eine zu kaufen. Jedoch entschied ich mich vor allem wegen der kurzen Akkulaufzeit dagegen. Zusäzlich liebe ich klassische Uhren viel zu sehr. Um meine sportlichen Aktivitäten zu tracken, verwende ich schon seit geraumer Zeit ein FitBit Device, mit dem ich echt zufrieden bin. Die zweite Apple Watch werde ich mir aber nochmal ansehen, cool ist das Teil schon :-).

    Liebe Grüße
    Daria

    http://www.dbkstylez.com

    1. Vielen Dank Daria 😊 Ich finde eine Apple Watch muss ja nicht heißen, dass man seine analogen Uhren für immer im Schrank lassen muss – da kann man genauso gut durchwechseln 😊 Ich habe eine neuere V1, der Aufpreis dafür, dass die Uhr wasserdicht wird, lohnt sich in meinen Augen nur bedingt

  7. Also von der Optik gefällt mir die Uhr jetzt nicht so wirklich. Aber das liegt wohl daran, dass ich eher klassische runde Uhren mag und nicht so quadratische. Was die Funktionen angeht, kann ich mir schon vorstellen, dass sie sehr nützlich sind, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat. Wenn ich mal wieder ein iPhone haben sollte, werde ich mir die Uhr vielleicht auch mal genauer anschauen. Danke für den ausführlichen Bericht! 🙂

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße,
    Maria

    1. Vielen Dank Maria 😊 An die Optik musste ich mich auch erst gewöhnen, da ging es mir eigentlich wie dir. Mittlerweile gefällt sie mir aber auch in eckig sehr sehr gut!

  8. Hey Süße,

    ich denke sie ist auch ein wirklich cooles Teil; nur zum Sport machen würde ich sie (auch) nicht unbedingt nehmen. Dass man keine zusätzliche Sim Karte braucht ist meiner Meinung nach aus jeden Fall top! 🙂
    Was den Akkut angeht…. da gibt es ja noch Luft nach oben 😉
    Aber freut mich sehr dass sie dir gefällt ^^

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    no snapchat, no caviar

    1. Vielen Dank Mina 😊 Mich würde es allein beim Sport schon nerven, etwas am Handgelenk zu haben, zumal das mit Handschuhen oder Zughilfen nur bedingt kompatibel ist. Zum Joggen könnte ich sie mir aber gut vorstellen 😊

    1. Ja so ging es mir auch 😄 Die Benutzung war mega ungewohnt im Vergleich zum iPhone und ich finde immer wieder neue Funktionen, die ich noch nicht kannte 😄

  9. Ich muss sagen, ich finde die Apple Watch echt schön und sie ist bestimmt auch praktisch, aber mir persönlich wäre sie einfach zu teuer, vor allem, da ich eh für alles mein iPhone benutze und gut ohne Uhr auskomme. Uhren sind für mich einfach nur Accessoires, von denen man praktischerweise auch noch die Zeit ablesen kann. Das reicht mir, hihi. Aber toller Bericht, wirklich gut!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    1. Vielen Dank Ricarda 😊 Klar, da kann ja jeder individuell bestimmen, wie viel ihm eine Uhr wert ist und ob man so ein teures Ding braucht!

  10. Mal wieder ein sehr schöner Beitrag, liebe Stephi!🙈 Obwohl ich generell kein großer Apple-Fan bin, finde ich in irgendeiner Hinsicht diese Uhr total cool. Aber ich bin grundsätzlich schon der Meinung, dass eine Uhr dazu da ist, die Uhrzeit anzuzeigen- deshalb bevorzuge ich die ‚altmodischen‘, klassisches Uhren. Aber wer weiß, vielleicht lege ich mir irgendwann mal eine Apple Watch zu..

    Liebste Grüße & ein schönes Wochenende,
    Eva ♥️
    https://alltheselittlethingsofmylife.wordpress.com/

    1. Vielen Dank Eva 😊 Ach eine klassische Uhr tut es doch genauso! Und wenn du doch noch auf den Geschmack kommst, kannst du ja immer noch wechseln.

  11. Wieder mal ein wirklich toller Beitrag! Ich finds auch super, dass du nicht nur positives erzählst sondern auch deine Kritikpunkte erwähnst! 😉
    Die Apple Watch ist ja tatsächlich das einzige Appleprodukt, wo ich noch nicht darüber nachgedacht habe es mir zu kaufen! :’D Sie sieht wirklich toll aus und hat auch echt klasse Funktionen. Aber Smartwatches sind irgendwie generell nicht so meines! 🙂 Ein Glück, sonst wär ich schon wieder einiges an Geld losgeworden und hätte meine Apple-Familie bestimmt wieder vergrößert! :’D

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

    1. Vielen Dank Bianca 😊 Für mich gehören Kritikpunkte zu einer ordentlichen Review einfach dazu – es kann schließlich nicht immer nur rosarot sein.

  12. Ein toller Beitrag! 🙂 Ich habe mich immer schon gefragt was die Uhr so alles kann! 🙂
    Das Design finde ich auch voll schön und ich denke, dass die Uhr auch was für mich wäre. Allerdings möchte ich nicht alles digital haben. 🙂 Aber wer weiß! 🙂
    Liebe Grüße, Leni
    http://www.theblondejourney.com/?m=1

  13. Ein fabelhafter Post Liebes. Also ich persönlich habe keine. Aber mein Schatz hat eine und wir finden sie beide großartig.
    Ich weiß, dass wenn ich selbst eine hätte, ich wahrscheinlich keinen Schritt mehr ohne sie tun würde.
    Liebst!
    Eva

  14. Tolle Review, ich bin ja eher weniger mit Apple Produkten vertraut (Team Samsung und so..^^ hehe) aber dass du während der Arbeit „heimlich“ Mails lesen kannst, ohne das Handy in die Hand zu nehmen, reizt mich ja schon etwas 😉
    Auf jeden Fall ein tolles Geschenk von deinem Freund!! 🙂

    xxx

    Tina

    1. Vielen Dank Tina 😊 Ich habe es mit Android schon probiert, wir werden aber einfach keine Freunde 😄 Aber soweit ich weiß, gibt es ja auch von Samsung entsprechende Uhren 😊

  15. Ich besitze auch eine Apple Watch und werde immer wieder gefragt: Brauch man die?
    NEIN! Man braucht sie nicht. Ich wollte sie jedoch, jetzt habe ich sie , benutze sie und darum… BRAUCHE ich sie jetzt. Ich will sie nicht mehr wegdenken aus meinem Alltag, auch wenn mich der Akku der 1. Generation noch nervt.
    Schöner Artikel 😉
    Lieben Gruß
    Kay von http://k22h.de

    1. Vielen Dank Kay, genau so sehe ich es auch. Klar braucht man sie nicht, aber wenn man sie haben MÖCHTE, wieso denn nicht? 😊 Was stört dich denn am Akku? 😱

    1. Vielen Dank Tina 😊 Klar, der Preis ist nicht gerade günstig, aber da gibt es von „Normalen“ Uhrenmarken ja auch genügend Modelle in der Preislage, die tatsächlich nicht mehr können als die Zeit anzeigen 😄

  16. Toller Post. Ich bin ja noch kein Fan von der Apple Watch aber nach deinen Beitrag glaub ich wenn ich nächstes mal im Apple Store bin werd ich umgestimmt. Ich finde es klasse das du mit uns deine Erfahrung teilst.

    Liebe Grüsse

  17. Die Apple Watch scheint ja wirlich total praktisch zu sein. Allerdings muss ich sagen, dass sie mir einfach optisch nicht so wirklich gefällt. Daher würde ich sie dann wohl auch nicht so häufig tragen.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  18. Liebe Stephi!

    Danke für diesen interessanten Beitrag! Habe mich bis jetzt noch nie mit dem Thema Appel Watch auseinander gesetzt. Wusste nicht mal dass die auch ein Navi hat. Das wäre für mich interessant, weil ich sonst immer mein Navi am Handy benutze.

    Alles Liebe,
    Jenny

    1. Sehr gerne Jenny 😊 Also ein eigenes Navi hat sie nicht sondern nutzt eben das des iPhones, aber ich finde es viel praktischer, es am Handgelenk angezeigt zu bekommen als am Handy Display 😊

  19. Ich bin auch eher ein Freund der klassischen Armbanduhren. Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man solche Uhren, wie die Apple Watch, nicht unbedingt benötigt. Außerdem ist der Display relativ klein, da sieht man ja leider nicht so viel.
    Aber wahrscheinlich wäre ich auch mehr als begeistert, wenn ich das Ding endlich mal ausprobieren könnte und würde es nicht mehr hergeben wollen.

    Ich wünsch Dir viewl Spa ß mit Deiner Apple Watch
    Ganz liebe Grüße
    AnnaLucia
    http://annalucia.de

    1. Vielen Dank AnnaLucia 😊 Wie gesagt, unbedingt braucht man sie natürlich nicht, aber ich finde wenn man sie hat, ist sie richtig praktisch 😊

  20. mein mann hat auch ne apple watch u ich muss gestehen am anfang war ich auch voll dagegen – aber mittlerweile bin ich auch sehr begeistert 🙂 und sie schaut ja echt hammer aus 🙂 u besonders wenn man ein wenig im stress ist – ist man durch die push nachrichten tortzdem immer up to date 🙂
    auch die handy such funktion finde ich hammer – wie oft passiert es, dass das handy irgendwo versteckt liegt 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  21. Das mit dem Aufladen ist echt nervig, das würde ich wohl auch oft vergessen. Sonst macht sie aber schon was her und könnte mir sicher auch gefallen!

    Liebe Grüße,
    Sylvia

    1. Ja, das ist mir leider auch schon ein paar mal passiert, aber ich finde man gewöhnt sich irgendwann dran 😊 Notfalls greife ich auch so gerne noch zu einer analogen Uhr zurück.

  22. Toller Beitrag und ich finde die Apple Watch auch total interessant. Das Navi würde ich am meisten benutzen, weil mein Auto keines hat und das Handy nur stört. Mir gefällt deine Wahl sehr gut und ja es ist ein Nice to hace. Aber wie du auch geschrieben hast, es fehlt einem, wenn man es nicht mehr hat. Apple ist für mich einfach eine tolle Marke mit wunderschönen Geräten. 🙂 alles liebe Marlies

Leave a Response

*