Hängt doch ein paar Bilder in der Wohnung auf!

Die Wohnung von meinem Freund und mir entspricht absolut nicht dem allgemeinen Blogger und Instagram Klischee. Es gibt keine süßen Bilder mit motivierenden Sprüchen, keine hübschen Deko-Elemente in Roségold und keinen Urwald im Schlafzimmer.

Dafür jede Menge Minimalismus. 

 

Geht ihr euch denn nicht auf den Sack?

Der Zusammenzug von meinem Freund und mir vor knapp einem Jahr war eigentlich eine komplett spontane Sache. Es sich einfach nie angeboten von Zuhause aus und in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen, da wir sowieso nur 5 Minuten auseinander gewohnt haben. Als sich die perfekte Möglichkeit geboten hat, habe ich allerdings nicht lange überlegt – eine eigene Wohnung ist doch noch mal was anderes.

Klein aber Fein würde ich die Größe unserer jetzigen Wohnung beschreiben. „Geht ihr euch da denn nicht auf den Sack?“ habe ich mittlerweile gefühlte 100 mal gehört. Nein. Tun wir nicht. Sowohl mein Freund als auch ich studieren, haben einen Nebenjob und sind meistens nur zum Schlafen zuhause. So hart es klingt, in der Prüfungszeit bin ich um jede Stunde froh, die wir mal zusammen Zuhause sind.

Aber klar könnten wir auch das doppelte an Miete für eine größere Wohnung zahlen.
Auch wenn wir beide immer auf Achse sind.
Dann hätten unsere Schuhe immerhin ein eigenes Zimmer, um eine wilde Party feiern zu können!

Spaß beiseite, mein Freund und ich hatten im Punkt Einrichtung jeweils nur ein Kriterium: Er wollte einen Schreibtisch, ich einen Schminktisch. Das wars. Wir haben, wie bei vielen Dingen, auch bei der Einrichtung einen sehr ähnlichen Geschmack – Gott sei Dank. Deswegen kam es auch bei IKEA bislang zu keiner Auseinandersetzung.

Abgesehen davon, ob wir den Hotdog vorher oder hinterher essen.

 

Der grüne Daumen und die Deko Leidenschaft

Meine Mama hat sich wirklich alle Mühe gegeben, mir ihren grünen Daumen mitzugeben – es hat leider nicht funktioniert. Zu meinem Bedauern, denn ich finde Pflanzen in der Wohnung eigentlich super. Das einzige Grünzeug, das in unserer Wohnung „lebt“, ist dieses Basilikum. Mein Freund hatte ihm nur ein paar Wochen gegeben, aber ich gebe mein Bestes, es am Leben zu erhalten.

Und auch sonst findet sich wenig Deko bei uns.
„Wollt ihr nicht zumindest ein paar Bilder aufhängen oder die Wände streichen?“, habe ich auch schon öfter gehört. Aber ganz ehrlich, ich genieße den Schwarz-weißem Minimalismus

Ich finde, dass vor allem kleinere Räume schnell unordentlich und vollgestopft aussehen. Und ich muss gestehen, ich habe für solche Dinge kein besonders gutes Händchen. Auf der anderen Seite bin ich kein Fan von unpraktischen Staubfängern. Mein Freund ebenso. Ich glaube aber, die wenigsten Männer können sich für Deko Artikel begeistern.

 

Doch typisch Blogger?

Aufmerksamen Lesern fällt vielleicht auf: Eine Sache ist doch typisch Blogger.

90% der Möbel sind weiß und heißen MALM. Und ganz ehrlich, meiner Meinung nach ist diese Serie zurecht beliebt. Dabei ist es mir auch egal, ob den Schminktisch mit Drehstuhl jeder hat. Oder die Blumenübertöpfe für Pinsel und den Teller für Nagellacke. Soll ich auf etwas verzichten, das ich schön finde, nur um individuell zu sein?

In meinem alten Zimmer Zuhause war alle querbeet gemischt. Eine weiße Kommode, ein rotes Sofa, ein Schrank in Holzoptik – es hat mich wahnsinnig gemacht. Deswegen kam beim Umzug auch nur das mit, was dem neuen Farbschema – Weiß – entsprochen hat. Bis auf das Bett, das aber einen schönen Kontrast zum Rest gibt.

 

 

Welchen Stil habt ihr bei eurer Einrichtung – gibt es überhaupt einen? Wenn ihr ebenfalls einen Post darüber geschrieben habt, verlinkt ihn mir gerne! 😊

37 Kommentare

    1. An weiß sieht man sich ja zum Glück nicht so schnell satt, also finde ich, kann man damit eigentlich kaum etwas falsch machen 🙂 Das Platz Problem kenne ich zu gut! Meine einfache Lösung: Ausmisten 😄

    1. Vielen Dank Sunny 😊 Wieso denn auch nicht – die Serie ist nicht nur praktisch sondern vor allem auch schlicht und zeitlos 😊 Da ist es mir auch egal, ob 20 andere die Kommode oder den Tisch auch haben 😄

    1. Vielen Dank 😊 Klar, ist es irgendwo schade, dass ein wenig Individualität flöten geht. Auf der anderen Seite – wieso soll man mit etwas individuell sein, was einem vielleicht nicht ganz so gut gefällt, nur um anders zu sein? 😊

      Ich finde Einrichtung ist immer viel Geschmacksache!

  1. Das sieht sehr schön aus. Mein Freund und ich sind vor über 2 Jahren zusammengezogen. Wir haben eine relativ große Wohnung, die voll und ganz unseren Vorstellungen entspricht. Wir haben zwei Etagen und unten konnten die echten Holzdielen erhalten werden. Dadurch wirkt die Wohnung automatisch sehr gemütlich. Ansonsten ist mehr oder weniger alles Schwarz und Weiß. Neben ein paar wenigen Ikea-Teilen sind die meisten Möbel aus Echtholz und ziemlich massiv. Das mag nicht jeder, aber uns gefällt es so 🙂

    1. Oh Wow das klingt wirklich toll Saskia! Vor allem, dass ihr beide zufrieden seid, ist das wichtigste! Holzdielen finde ich auch super gemütlich – auch ein schöner Kontrast zu schlichten Möbeln 😊

  2. Ich muss grad schmunzeln. Ihr werdet sowas echt gefragt? Grins, war bei uns von ANfang an auch. Mein Mann ist 2008 nach 3 Monaten von nördl. von Hamburg in meine 58m² Wohnung gezogen: 2 Zimmer, Küche Bad, großer Flur. Da er bereits damals seit 12 Jahren Fotograf war, war klar, er macht es hier weiter. Dadurch war in unserem Wohnzimmer aber ein Bereich von 1,5m x 3m für den Arbeitsbereich von Rene futsch. Bis Oktober letztes Jahr haben wir dort gewohnt. Zwischenzeitlich zog dann mit Noahs Geburt noch eine dritte Person ein – und damit noch mehr Möbel, Wäsche, Spielzeug. 3 Personen mit Katze für 5,75 Jahre auf 58m² ist schon ……. 🙂 hihi, es geht alles.

    Deko und Bilder gehe ich auch absolut mit dir mit. Bei uns steht kaum/gar keine Deko rum. Nur zu Weihnachten und Ostern wird der ganze Dekoschmuck rausgeholt. Aber auch erst, seitdem Noah bei uns ist 🙂 Ich bin da auch kein Freund von in meiner Wohnung – Staubwischen ist eh schon Nervensache bei kaum Zeit udn dann noch Dekozeugs dazwischen? Ne, da liegt schon genug Zeug von Noah und zum Bloggen rum 😀 Bilder an den Wänden sind auch nicht meins. Durch Rene hängen Fotos nun an den Wänden und durch Noah seine Zeichnungen und die Bilder die er sich aussuchte. Da ist er ganz anders als ich – je mehr desto besser. Sein Zimmer ist gepflastert mit Zeichnungen, Gemälden, Urkunden, Fotos und Weihnachtsbaumgehänge (an den Wänden :-D)

    Typisch Blogger…….das einzig Typische als Blogger ist bei mir der Kater 🙂 Ansonsten finde ich: typisch Blogger verliert die eigene Persönlichkeit. Schminktisch? Ein Traum! Realität? sogar mein Schreibtisch steht noch voller Kistelchen vom Umzug :-/

    Mach dein Ding, und das machst du genau richtig. Ich mag deinen Stil

    glG

    ela

  3. Was für ein schöner Post, liebe Stephi!💓 Es ist natürlich schade, dass ihr zwei viel unterwegs seid und deshlab wenig Zeit füreinander habt, aber dafür genießt ihr dann die Zeit alleine. Der Eindruck, den ich durch die Fotos von deiner Wohnung bekommen habe, ist echt positiv- ich bin zwar ein Fan von motivierenden Sprüchen und persönlichen Fotos, aber minimalistisch ist auch sehr hübsch!❣️

    Liebste Grüße, Eva

    https://alltheselittlethingsofmylife.wordpress.com/

    1. Vielen Dank Eva 😊 Klar – Schade finde ich das auch extrem, aber vor allem an Prüfungen und Arbeit lässt sich eben nicht viel machen .. Dafür schätzen und nutzen wir die Zeit, die wir zusammen haben umso mehr 😊
      Geschmack ist unterschiedlich, nur weil ich selbst keine Deko aufstelle, heißt bei mir nicht, das ich es bei anderen nicht hübsch finde!

  4. Meine Liebe, ich lebe gemeinsam mit meinem Mann auf 50qm und es ist sehr kuschelig ^^wir gehen uns auch nicht auf die Nerven. Witzig ist, dass ich übrigens auch alles in Weiß eingerichtet habe. Deine Möbel würden sehr gut in unsere Wohnung passen 🙂 Habe einen schönen Start ins Wochenende. XO Julia http://fashionblonde.de

    1. Eben, auf die Größe der Wohnung kommt es doch auch eigentlich nicht an, sondern wie gut man sich versteht 😊 Cool das wir einen so ähnlichen Geschmack haben!

      Dir natürlich auch noch ein tolles Wochenende 😊

  5. Das mit den Bildern ist bei mir auch so eine Sache. Ich bin so unschlüssig, was ich aufhängen soll, das jahrelang nix da hängt. In meinem Arbeitszimmer habe ich aber endlich eines aufgehängt. Das wollte ich schon haben, bevor ich das Zimmer dafür überhaupt hatte, haha. Aber ansonsten warte ich immer noch auf DAS Bild oder ein Arrangement von Bildern, die in mein Schlafzimmer passen. Ob ich sie je finde…?

    Lieben Gruß
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    1. Ich bin mir sicher, dass du auf jeden Fall noch etwas finden wirst! 😊 Aber man darf sich damit auch durchaus mal eine Weile Zeit lassen. Schließlich will man nicht das erstbeste nehmen und in 3 Wochen satt gesehen haben.

  6. Ich feiere deinen Post gerade so sehr und finde mich komplett darin wieder! Auch in unserer Wohnung hängt kein Insta-taugliches Bild, es gibt keinen Schnickschnack, alles ist schlicht und minimalistisch. Als wir nach dem Renovieren und dem Umzug „fertig“ mit der Einrichtung waren, meinte eine Freundin nur: „Bleibt das dann hier so karg?“ 😀 Ich fühle mich sehr wohl mit dieser kargen Einrichtung und bezüglich eines passenden Bildes warte ich so lange bis ich eines spotte und sage: Dieses und kein anderes! 🙂 Toller Post!

    Allerliebst
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    1. Du hast mich gerade sehr zum lachen gebracht, das gleiche bekomme ich auch immer zu hören 😄 Dabei finde ich es persönlich gar nicht karg. Und lieber wartet man, wie du schon sagst ein bisschen länger und hat dann DAS Bild 😊 Vielen Dank!

  7. hihi, ich musste doch sehr über deinen Beitrag schmunzeln liebe Stephi 🙂
    ich habe selber leider auch keinen grünen Daumen. inzwischen bin ich wieder zu Schnittblumen übergegangen, die sind wenigstens schon „tot“ 😉
    zusammenziehen ist für mich immer noch so eine Sache – fast unvorstellbar. irgendwann vl 🙂

    ich mag es persönlich auch lieber minimalistisch in der Wohnung. ein paar ausgewählte Bilder habe ich eingerahmt und die lehnen an meinen Wänden.

    schönen Start ins Wochenende dir,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    1. Oh Schnittblumen hatte ich auch mal – bis sie angefangen haben in ihrer Vase zu schimmeln 😄 Seitdem lasse ich auch das ..

      Und ich finde, wenn man noch nicht dazu bereit ist, drängt ja auch nichts dazu, schnellstmöglich zusammenzuziehen 😊 Allerdings finde ich auch, dass oftmals mehr Wirbel drum gemacht wird, als es eigentlich ist. In unserer Beziehung hat sich seit dem Zusammenzug eigentlich kaum etwas geändert – außer, dass wir uns jetzt den lästigen Weg vom anderen Nachhause sparen 😊

    1. Vielen Dank Carrie 😊 Das kann ich mir aber auch toll vorstellen! Dann hat man immer eine Erinnerung in Sichtweite 😊

  8. Wow, ich bin mal der erste Kommentar in einem Beitrag von dir, Wahnsinn 😀 <3
    Also meine Einrichtung ist auch hauptsächlich Weiß! Ich finde es aber auch einfach schön, hell und freundlich, Bloggergedöns hin oder her 😛

    Fühl dich lieb gedrückt und hab noch einen schönen Abend! 🙂

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    no snapchat, no caviar

    1. Vielen Dank Feli! 😊 Aber ich finde, das hilft auch ungemein dabei, für sich herauszufinden, wie man gerne wohnen möchte 😄

  9. Also ich liebe ja kleine Wohnungen über alles und würde nie freiwillig in eine große ziehen.
    Dafür hat eine kleine Wohnung zu viele Vorteile: weniger Miete, weniger Heizkosten, es ist schneller alles warm, man kann nicht zu viel Krempel ansammeln…

    Dass dein Freund und du so ähnliche Ansprüche an die Einrichtung stellt und daher nie streiten müsst, finde ich richtig schön 🙂 und für die Hotdogs gibt es auch eine Lösung: Zwei Stück essen, einen vorher und den anderen nachher 😉

    Einen grünen Daumen habe ich leider auch GAR NICHT 🙁 Aber ich werde das dieses Jahr üben, denn wie du liebe ich Pflanzen und hätte gern ein Basilikum.

    Meine Möbel sind alles aus transparent lackiertem oder geöltem Holz, da ich mich mit weiß oder dunklen Möbeln nicht anfreunden kann. Da bin ich eben alles andere als typisch Blogger. Nur mein Bett, das ist rot und aus Metall und ein Erbstück von meiner Stiefmutter. Und ich liebe es!

    Liebe Grüße

    1. So habe ich das noch gar nicht betrachtet – damit hast du wirklich recht! Und viel weniger zum aufräumen hat man bestenfalls auch 😄

      Was Basilikum angeht kann ich dir den Tipp geben ein Strauchbasilikum aus der Gärtnerei zu holen! Die sind pflegeleichter und schmecken genauso 😊 Die Pflanzen aus dem Supermarkt gehen zu 99% ein, egal was man tut, weil sie durch die Lieferung und co meistens zu sehr strapaziert wurden.

      Ich finde es übrigens super, das du dich auch nicht von gängigen Klischees beeindrucken lässt, sondern ganz nach deinem Geschmack wohnst 😊

Leave a Response

*